Suchen

Schneller informieren...

Banner
Banner

Abonnieren & weitersagen

Aktuelles von den Feuerwehr
Einsätze im Neckar-Odenwald-Kreis
AddThis Social Bookmark Button
Zugunfall im Tunnel

 

09-11-06_bahnuebung-schefflenz_Schefflenz. Ein schwerer Zugunfall im Tunnel bei Oberschefflenz bereitete den Einsatzkräft in der Nacht vom Freitag auf Samstag Kopfschmerzen. Aus bisher ungeklärte Ursache sprang ein Zug mit drei Waggons von den Gleisen. 14 leicht und zwei schwer Verletzte mussten aus den Waggons befreit werden.

Gegen 24 Uhr gellten die Sirenen in allen Ortsteilen von Schefflenz durch die Nacht und weckten nicht nur die Feuerwehrleute, sondern sicherlich auch die ganze Bevölkerung. Gemeinsam mit dem THW Adelsheim und verschiedenen DRK-Einheiten aus dem Neckar-Odenwald-Kreis machten sich die Feuerwehren aus Schefflenz, Elztal und Mosbach an die Arbeit, bei dieser Übung das Beste zu geben.

Unter den Augen Bürgermeister Rainer Houck nahmen die Einsatzkräfte die Rettungsarbeiten auf. Nachdem das Notfallmanagement die Gleise und die Fahrleitung an der Bahnstrecke stromlos geschaltet und geerdet hatten, begannen die Kräfte des THW die rund 800 m lange Bahnstrecke mit einer Unmenge an Scheinwerfer auszuleuchten.

Die Einsatzkräfte der Schefflenzer Feuerwehr konnten somit zeitnah mit der Menschenrettung beginnen und die Verletzten aus dem Tunnel bringen. Ein Brand war zum Glück nicht ausgebrochen - der Tunnel somit rauchfrei. Mit der Draisine aus dem Bestand der Feuerwehr Mosbach konnten Geräte und Personal zeitsparend in und aus dem Tunnel gebracht werden.

Die Verletzten wurden so schnell wie möglich an die Kräfte des DRK übergeben. Parallel verlegten die Feuerwehrfrauen und -männer aus Elztal eine Schlauchleitung zum 800 Meter entfernten Tunnel, um den Brandschutz sicherzustellen. 

Die Einsatzleitung aus den Kommandaten, allen voran Hartmut Feil aus Schefflenz, der eingesetzen Feuerwehren hatte ihre Zentrale im ELW2 direkt am Bahnhof bezogen und konnte dort den Einsatz überwachen und die Entwicklungen auf dem Bereitstellungsplatz überwachen. Angereist waren außerdem als Beobachter: James Bachmann (FF Hardheim), Roland Bangert (FF Seckach), Ludwig Backfisch (WF KWO) sowie die Führungsassistenten zur Unterstützung der Einsatzleitung: Michael Seyfried und Martin Kaiser (beide FF Hardheim)

Weitere Informationen und Bilder bei www.ffw-schefflenz.de

 

© www.feuerwehr-nok.de | 2007-2017