Suchen

Schneller informieren...

Banner
Banner

Abonnieren & weitersagen

Aktuelles von den Feuerwehr
Einsätze im Neckar-Odenwald-Kreis
AddThis Social Bookmark Button
27 neue Maschinisten ausgebildet

27 neue Maschinisten ausgebildetMosbach | In der Zeit vom 27.09.-11.10.2010 fand bei der Stützpunktfeuerwehr Mosbach eine
 Ausbildung zum „Maschinist für Löschfahrzeuge“ auf Kreisebene statt, an der 27 Feuerwehrangehörige aus dem Neckar-Odenwald-Kreis teilnahmen.

Die Kreisausbilder D. Ackermann, V. Ackermann, W. Steinmann und Lehrgangsleiter Rainer Albert vermittelten in 35 Stunden die Aufgaben Maschinist für Löschfahrzeuge in Theorie und Praxis. Der Stundenplan beinhaltet die Themen: Aufgaben des Maschinisten, Löschfahrzeuge und kraftbetriebene Geräte, Motorenkunde, Rechtsgrundlagen, Wasserentnahmestellen, Wasserförderung, Feuerlöschkreiselpumpe, weitere Geräte der Feuerwehr, Wasserförderung im Gelände.
 Zum Abschluss wurde von jedem Teilnehmer eine schriftliche Prüfung als Leistungsnachweis verlangt.

Der stellvertretende Kreisbrandmeister Erich Wägele und Lehrgangsleiter Rainer Albert konnten am Montag den 11.10.2010 folgenden Teilnehmern Urkunden überreichen:

 Jan Cena, Jürgen Schaffner, Tim Kniese, Torsten Englert, Thorsten Fröscher (alle Mosbach-Stadt), Marco Link, Mathias Denz (Mosbach-Sattelbach), Aaron Böhm, Dominic Henrich, Tobias Heck, Matthias Heck, Jan Baust, Mattias Wagner (alle Billigheim), Martin Koczyba, Elmar Schnell, Thorsten Beck, Markus Hail (alle Haßmersheim), Simon Herkert (Mudau-Schloßau), Markus Link (Mudau-Waldauerbach), Jochen Walz (Mudau), Tobias Zeller (Hardheim), Johannes Wetterich (Mosbach-Lohrbach), Marcus Krömpel (Waldbrunn-Strümpfelbrunn), Steffen Basik, Mathias Henn, Nico Mayerhöfer, Benjamin Enderle (alle Billigheim-Allfeld).

Herzlichen Glückwunsch allen neuen „Maschinisten für Löschfahrzeuge“. 
Möge das neue Wissen dazu beitragen, Fahrzeuge und Gerätschaften noch effektiver einzusetzen und damit die ständige Einsatzbereitschaft aller Feuerwehren zu gewährleisten, zum Wohle und zur Sicherheit unserer Mitbürger.

 

© www.feuerwehr-nok.de | 2007-2017