Suchen

Schneller informieren...

Banner
Banner

Abonnieren & weitersagen

Aktuelles von den Feuerwehr
Einsätze im Neckar-Odenwald-Kreis
AddThis Social Bookmark Button
Jahreshauptversammlung in Mörtelstein

JHV in MörtelsteinMörtelstein | Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Abteilung Mörtelstein, 14 Einsätze und 10 Geräteübungen absolviert. Jürgen Flicker und Martin Salomo wurden befördert.

Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Abteilung Mörtelstein standen der Bericht des Abteilungskommandanten, ein Jahresrückblick und Beförderungen auf der Tagesordnung. Abteilungskommandant Frank Streib begrüßte im Schulungsraum die Mitglieder der Haupt-, Alters- und Jugendwehr. Ein besonderer Willkommensgruß galt dem stellv. Kreisbrandmeister Erich Wägele, Kreisrat Rainer Schäfer, Gesamtkommandant Bernd Häring, dem KWO-Brandschutzbeauftragten Jürgen Raab, KWO-Feuerwehrkommandant Ludwig Backfisch, den Abteilungskommandantenkollegen aus Obrigheim und Asbach sowie den anwesenden Gemeinderäten.

In seinem Rechenschaftsbericht für das Jahr 2011 berichtete Abteilungskommandant Streib über sechs Brandbekämpfungseinsätze, vier Technische-Hilfe-Einsätze, drei Sicherheitswachdienste und einen Fehlalarm bei der Firma TeStrake im TechNO-Gewerbepark.

 

Den schwierigsten Einsatz hatte die Wehr beim Wohnhausbrand in der Mörtelsteiner Eisenbahnstraße zu bewerkstelligen. Personen wurden keine verletzt und ein Übergreifen der Flammen auf Nachbargebäude konnte verhindert werden. Hier zeigte sich die hervorragende Zusammenarbeit der Abteilungswehren Obrigheim, Asbach und Mörtelstein. Streib lobte seine Mannschaft für die gute Beteiligung bei insgesamt 10 Ausbildungseinheiten und bei der Großübung auf dem Aussiedlerhof Ralf Reinmuth.

Die Arbeitsgruppe zur Beschaffung eines neuen Tanklöschfahrzeuges hat bereits seine Arbeit aufgenommen und mehrere Besichtigungen durchgeführt. Als „gut“ bezeichnete Streib die Ausrüstung der Mörtelsteiner Feuerwehrmannschaft. Es wurde begonnen, die Einsatzkleidung auszutauschen und neue Helme sollen ebenfalls schrittweise angeschafft werden.

Die aktuelle Truppenstärke der Mörtelsteiner Wehr liegt bei 20 Aktiven; der Alterswehr gehören sechs Kameraden an. Abschließend bedankte sich Frank Streib bei seinen Feuerwehrkameraden, bei der Gesamtwehrführung, bei der Gemeinde Obrigheim, beim Kernkraftwerk Obrigheim sowie bei der Kreisfeuerwehrführung für die gute Zusammenarbeit im abgelaufenen Jahr.

Die Mörtelsteiner Jugendwehr umfasst momentan 10 Jugendliche, die sich vierzehntägig am Feuerwehrgerätehaus zu Übungszwecke treffen. Geleitet wird die Gruppe von Udo Engelhardt und Jürgen Flicker.

Über die Finanzlage der Kameradschaftskasse informierte Jürgen Streib und wurde durch den Kassenprüfungsbericht von Gerhard Senk und Hermann Engert entlastet. Schriftführerin Tamara Müller ließ die gesellschaftlichen Aktivitäten der Mörtelsteiner Feuerwehr Revue passieren: Das Brunnenfest war wieder sehr gut besucht, die Mörtelsteiner halfen bei der Maibaumaufstellung in Obrigheim mit und zum ersten Mal beteiligte man sich beim Obrigheimer Kinderferienprogramm mit einer Dorf-Rallye.

Gesamtkommandant Bernd Häring überbrachte die Grüße von Bürgermeister Roland Lauer und dankte allen aktiven Feuerwehrkameraden für ihren Einsatz zum Wohle der Bürger. Er lobte die gute Zusammenarbeit innerhalb der Abteilungswehren, die sich vor allem in den gemeinschaftlichen Übungen widerspiegelt.

KWO-Werkfeuerwehrkommandant Ludwig Backfisch bedankte sich für die gute Zusammenarbeit und versprach im Namen der Geschäftsleitung, auch in der Zukunft die Obrigheimer Abteilungswehren zu unterstützen.

Landrat Dr. Brötel und Kreisbrandmeister Dietz ließen durch den stellv. Kreisbrandmeister Erich Wägele Grüße an die Versammlung ausrichten. Für den hohen Sicherheitsstandard der Bevölkerung, so Wägele, sei es enorm wichtig, dass auch in kleinen Dörfern eine gut ausgerüstete Feuerwehrtruppe vorhanden ist. Leider gehen im Neckar-Odenwald-Kreis die Brandbekämpfungs- und Technische-Hilfe-Einsätze nach oben und die Zahlen der aktiven Feuerwehrkameradinnen und -kameraden nach unten. Deshalb forderte Wägele, die Jugendarbeit in allen Wehren verstärkt zu unterstützen und mit mehr aktiver Informationsarbeit auszubauen.

Erich Wägele sieht die Mörtelsteiner Feuerwehr auf einem guten Weg und zeigte sich abschließend zuversichtlich, dass für die Beschaffung des neuen Tanklöschfahrzeuges eine zufriedenstellende Lösung gefunden wird.

Im Rahmen der Jahresversammlung wurden Jürgen Flicker zum Hauptfeuerwehrmann und Martin Salomo zum Feuerwehrmann befördert. Abteilungskommandant Streib, Gesamtkommandant Häring und der stellv. Kreisbrandmeister Wägele sprachen Glückwünsche aus und überreichten Urkunden.

Bild: Im Rahmen der Jahresversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Abteilung Mörtelstein wurden Jürgen Flicker (3. von rechts) zum Hauptfeuerwehrmann und Martin Salomo (2. von links) zum Feuerwehrmann befördert. Zu den ersten Gratulanten gehörten der stellv. Kreisbrandmeister Erich Wägele (links), Gesamtkommandant Bernd Häring (rechts), Abteilungskommandant Frank Streib (2. von rechts) sowie dessen Stellvertreter Udo Engelhardt (3. von links).

Text und Foto: Achim Haag, Mörtelstein

 

© www.feuerwehr-nok.de | 2007-2017