Suchen

Schneller informieren...

Banner
Banner

Abonnieren & weitersagen

Aktuelles von den Feuerwehr
Einsätze im Neckar-Odenwald-Kreis
AddThis Social Bookmark Button
Neue DLA (K) in Walldürn eingeweiht

DLA (K) in Walldürn eingeweihtWalldürn | Am 24.03.2013 fand die offizielle Übergabe und Segnung der Walldürner Drehleiter [DLA(K) 23/12] statt. Nachdem die Freiwillige Feuerwehr Walldürn bereits 1955 die erste Drehleiter im Altkreis Buchen in Betrieb nahm, wird in Walldürn im Jahr 2013 die erste Gelenkarm-Drehleiter im Neckar-Odenwald-Kreis in Dienst gestellt.

Der extrem kalten Witterung zum Trotz wurde die Drehleiter morgens unter Anwesenheit von Bundestagsabgeordnetem, Landrat, Bürgermeister, Gemeinderäten, Vertretern der Stadtverwaltung, Kreisbrandmeister, dem Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbandes, Kameraden der benachbarten Feuerwehren und natürlich der Walldürner Wehr sowie interessierten Mitbürgern durch die Vertreter der katholischen und evangelischen Kirchengemeinde auf dem Schlossplatz gesegnet und ihrer Bestimmung übergeben. Kältebedingt wurden die detaillierte Fahrzeugvorstellung und die nachfolgenden Grußworte im Pfarrsaal vorgenommen.

Dabei wurde nochmals durch alle Festredner auf die Notwendigkeit dieser wichtigen Anschaffung zur Menschenrettung eingegangen und der Nutzen für die Walldürner Bürger insbesondere durch den Landrat, Herrn Dr. Brötel, deutlich gemacht: „Es ist nämlich nicht die Feuerwehr, die hier etwas kriegt, wie man auf den ersten Blick vielleicht meinen könnte. In Wirklichkeit sind es vielmehr Sie alle, wir alle, die wir ein wichtiges Stück persönlicher Sicherheit dazu bekommen.“

Die Geschwindigkeit der Beschaffung (zwischen ersten Gesprächen und der Lieferung lagen nur gut sechs Monate!) sowie die Förderquote von über 80% suchen dabei Ihresgleichen! Besonders stolz ist man bei der Walldürner Wehr auf das Gelenk an der Leiterspitze. Dadurch lassen sich auch schwer zugängliche Bereiche wie z.B. Dachgauben, Dachschrägen und Dachfenstern auf Giebelrückseiten, zurückliegende Galerien und Terrassen oder Unterflurbereiche erreichen. Da es sich um die einzige Gelenkarmdrehleiter im Neckar-Odenwald-Kreis handelt, soll das Fahrzeug im Bedarfsfall auch kreisweit eingesetzt werden.

Nach dem offiziellen Teil fand am Nachmittag im Rahmen des verkaufsoffenen Sonntags eine Präsentation des Drehleiterfahrzeugs statt. Dabei wurden u.a. die Rettung einer Person mittels Krankentrage sowie die Rettung einer Person mit Fluchthaube vorgeführt.  Auch das alte Drehleiterfahrzeug (DL 18) war auf dem Schlossplatz ausgestellt.

Hier die wesentlichen technischen Daten des modernen Drehleiterfahrzeugs:

- DLA (K) 30 GL SE CS
- Aufbauhersteller: Iveco-Magirus
- Fahrgestell: Iveco 160 E 30
- Zulässiges Gesamtgewicht 15000 kg
- 300 PS Motorleistung
- Automatikgetriebe, Rückfahrkamera

Besondere feuerwehrtechnische Ausstattungen / Funktionen:
- 4,70 m langer, um 75 Grad abwinkelbarer Gelenkarm als Einzelauszug
- 4-teiliger Leitersatz, 32 Meter Arbeitshöhe
- 3-Personen-Rettungskorb (Nutzlast 300 kg) mit Multifunktionssäulen zur Aufnahme eines Wenderohrs (bis zu 2.500 l/Min. mit zusätzlichem Strahlrohrabgang), einer Krankentragenlagerung, eines elektrisch betriebenen Hochleistungslüfters, eines Rollgliss und Gerätesatz Absturzsicherung etc.
- festverlegte Steigleitung im obersten Leiterteil
- Schleifkorbtrage
- hoher Geräteraumkasten auf dem Podium

Funktionelle Besonderheiten:
Memory-, Schacht-, Rückholfunktion, Soforteinstieg

Weitere Bilder und Infos:
www.feuerwehr-wallduern.de

Text und Bilder:
Freiwillige Feuerwehr Walldürn

 

© www.feuerwehr-nok.de | 2007-2017