Suchen

Schneller informieren...

Banner
Banner

Abonnieren & weitersagen

Aktuelles von den Feuerwehr
Einsätze im Neckar-Odenwald-Kreis
AddThis Social Bookmark Button
Vorfreude auf neues Fahrzeug in Mörtelstein

moertelsteinMörtelstein | Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Abteilung Mörtelstein – Mörtelsteiner Wehr fiebert neuem Feuerwehrfahrzeug entgegen - Frank Streib und Michael Druck für 25 Jahre Feuerwehrdienst geehrt

Mörtelstein. Nach der Aufstellung eines neuen Feuerwehrbedarfsplanes und der Genehmigung durch den Obrigheimer Gemeinderat fiebert die Mörtelsteiner Wehr nun der Auslieferung des neuen Tragkraftspritzenfahrzeuges mit Wassertank TSF-W entgegen, das Ende des Jahres erwartet wird.

Abteilungskommandant Frank Streib begrüßte die Mitglieder der Haupt-, Alters- und Jugendwehr zur Jahreshauptversammlung. Ein besonderer Willkommensgruß galt Bürgermeister Roland Lauer, Kreisbrandmeister Jörg Kirschenlohr, Gesamtkommandant Bernd Häring sowie den Abteilungskommandantenkollegen aus Obrigheim und Asbach sowie der KWO-Werkfeuerwehr.

In seinem Rechenschaftsbericht für das Jahr 2013 berichtete Abteilungskommandant Streib über 20 Einsätze sowie 21 Übungseinheiten, darunter vier Gesamtwehrübungen u.a. am Biomassekraftwerk sowie im Kernkraftwerk Obrigheim. Die aktuelle Truppenstärke liegt bei 17 Aktiven; der Alterswehr gehören vier Kameraden an. Abschließend bedankte sich Frank Streib bei seinen Feuerwehrkameraden, bei der Gesamtwehrführung, bei der Gemeindeverwaltung, bei Bürgermeister Lauer, beim Kernkraftwerk Obrigheim sowie bei der Kreisfeuerwehrführung für die gute Zusammenarbeit.

Die Mörtelsteiner Jugendwehr umfasst 8 Jugendliche und wird von Udo Engelhardt und Jürgen Flicker geleitet. Die Jugendlichen beteiligten sich im vergangenen Jahr mit einer Schauübung am Mörtelsteiner Brunnenfest, führten eine Christbaumsammelaktion durch und halfen tatkräftig bei der Maibaumaufstellung in Obrigheim mit. Die Ausrüstung konnte durch die Beschaffung neuer Jugendfeuerwehrkleidung, neuer Übungsschläuche und eines Pistolenstrahlrohrs verbessert werden.

Über die Finanzlage der Kameradschaftskasse informierte Jürgen Streib und wurde durch den Kassenprüfungsbericht von Gerhard Senk und Hermann Engert entlastet. Schriftführerin Tamara Müller ließ die gesellschaftlichen Aktivitäten der Mörtelsteiner Feuerwehr Revue passieren: Das Brunnenfest war wieder sehr gut besucht, im Rahmen des Kinderferienprogramms fand wieder ein Tag bei der Feuerwehr statt und eine Mörtelsteiner Delegation besuchte den großen Kreisfeuerwehrtag „Abenteuer in Rot“ in der Mosbacher Innenstadt.

Die Obrigheimer Gesamtwehr umfasst momentan 97 Aktive und 43 Jugendliche, so Gesamtkommandant Bernd Häring. Er lobte die gute Zusammenarbeit innerhalb der Abteilungswehren, die sich vor allem in den gemeinschaftlichen Übungen wiederspiegelt.

Bürgermeister Roland Lauer dankte allen Aktiven für ihren Einsatz zum Wohle der Bürger. Lob gab es vom Gemeindeoberhaupt für die gute Jugendarbeit und vorbildliche Kameradschaftspflege. In seinen drei Amtsperioden seien viele wichtige Feuerwehrentscheidungen getroffen und umgesetzt worden; zum Abschluss nun erhält die Mörtelsteiner Abteilungswehr ihr neues Fahrzeug. Lauer versprach, im Rahmen der Diskussion um den Verkauf des ehemaligen Mörtelsteiner Rathauses mit Schulungsraumanbau eine gute Lösung für die Abteilungswehr zu finden. Aus den Händen von Bürgermeister Lauer erhielten Jürgen Flicker die Beförderungsurkunde zum Löschmeister sowie Dirk Hofmann zum Oberlöschmeister überreicht. KWO-Werkfeuerwehrkommandant Ludwig Backfisch kündigte an, dass das sich im Abbau befindliche Kernkraftwerk Obrigheim auch in der Zukunft die Obrigheimer Abteilungswehren in puncto Ausrüstungswartung unterstützen wird.

Jörg Kirschenlohr bedankte sich bei allen Feuerwehrkameradinnen und -kameraden für die freundliche Aufnahme in sein Amt als neuer Kreisbrandmeister und überbrachte die Grüße des Landrats Dr. Achim Brötel. Mit dem neuen zukunftsorientierten Feuerwehrbedarfsplan sei die Gemeinde sehr gut aufgestellt, so Kirschenlohr. Sein Dank ging an den Obrigheimer Gemeinderat sowie Bürgermeister Lauer für die Bereitstellung der notwendigen finanziellen Mitteln. Die Feuerwehren im Neckar-Odenwald-Kreises hatten im vergangenen Jahr 1.470 Einsätze zu bewerkstelligen; die Zahl der aktiven Einsatzkräfte liegt bei fast 3.300 und über 800 Jugendliche werden derzeit in den einzelnen Jugendwehren ausgebildet.

Im Rahmen der Jahresversammlung wurde Oberbrandmeister Frank Streib und Löschmeister Michael Druck für 25 Jahre ehrenamtlichen Feuerwehrdienst mit dem Feuerwehrabzeichen in Silber des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet.

Im Rahmen der Jahresversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Abteilung Mörtelstein wurde Oberbrandmeister Frank Streib (4. von rechts) und Löschmeister Michael Druck (3. von rechts) für 25 Jahre ehrenamtlichen Feuerwehrdienst mit dem Feuerwehrabzeichen in Silber des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet. Zu den ersten Gratulanten gehörten u. a. Bürgermeister Roland Lauer (links) und Kreisbrandmeister Jörg Kirschenlohr (2. von links).

Text: Achim Haag | Foto: Tamara Müller

 

© www.feuerwehr-nok.de | 2007-2017