Suchen

Schneller informieren...

Banner
Banner

Abonnieren & weitersagen

Aktuelles von den Feuerwehr
Einsätze im Neckar-Odenwald-Kreis
AddThis Social Bookmark Button
75 Jahre Dienst am Nächsten, 75 Jahre Feuerwehr in Hettingen

75 Jahre Feuerwehr in HettingenHettingen | Getreu dem ersten Teil des Leitspruchs der Feuerwehren „ Gott zur Ehr-begann die Festlichkeiten zur 75 Jahrfeier der Abteilungswehr Hettingen mit einem Gedenkgottesdienst für die verstorbenen Kameraden in der Hettinger Pfarrkirche, den der priesterliche Heimatsohn Kapuzinerpater Pius Kirchgeßner am Samstagabend zelebrierte, ehe dann im Lindensaal der sehr ansprechende Festabend, musikalisch gestaltet durch das achtköpfige Bläserensemble des Musikvereins, unter der Leitung von Wolfgang Mackert, durch Kommandant Bernd Mackert eröffnete wurde.

Er konnte neben Bürgermeister Roland Burger, Ortsvorsteher Volker Mackert, Stadtbrandmeister Klaus Theobald, Kreisbrandmeister Jörg Kirschenlohr, Feuerwehrverbandsvorsitzenden Andreas Hollerbach, für den Ausrückebereich 3 Friedbert Rösch, Ehrenmitglied Willibald Müller sowie neben den Hettinger Stadt-und Ortschaftsräten und Vereinsvorsitzenden auch die Gastabordnung der Feuerwehren aus dem gesamten Stadtgebiet, Rettungshundestaffelleiter Friedrich Reichert und eine zahlreiche Bürgerschaft begrüßen. Zum Lied vom „Guten Kameraden“ gedachte die Festgemeinde der Verstorbenen Feuerwehrkameraden und insbesondere der beiden legendären Ehrenkommandanten Karl Leitz und Emil Mackert.

Seine sehr ausführlich vorgetragene Chronik der Hettinger Feuerwehr, stellte der stellvertretende Kommandant Rainer Mackert, das Wort des Dichters Friedrich Schillers „Aus der Glocke, wo es da heißt - Wohltätig ist des Feuersmacht usw.“ voran, ehe er in vielen Details die sehr lebendige Geschichte der 75 jährigen Hettinger Feuerwehr seit der Gründung am 10.September 1939 darlegte. Dabei spannte er den Bogen von der Feuerlöschordnung von1881, bis hin in die heutige Zeit. Die sehr positive Entwicklung der Brandbekämpfung die heute mit modernen Löschfahrzeugen, erfolgen sind das krasse Gegenteil von damals als man das Löschwasser noch mit ledernen Eimern zum Brandherd bringen musste. Die Aufgabengebiete der Feuerwehr sind heute vielfältiger geworden, denn wo Not am Mann ist, auf welchem Grunde auch immer ist die Feuerwehr der Garant für schnelle und gute Hilfe. In seinen weiteren Ausführungen stellte Rainer Mackert, auch den sehr wichtigen kameradschaftlichen geselligen Aspekt bei der Hettinger Feuerwehr heraus, die derzeit aus 29 Aktiven, 10 Alterswehr und 11 Jugendwehr besteht, die alle im Ehrenamt tätig sind ,und sich für den Nächsten einsetzen.

Wie Kommandant Bernd Mackert ausführte, verzichtet man auf die sonst üblichen Erinnerungsgaben und stiftet dafür dem Hettinger Kindergarten St. Odilia eine „Miniatemschutzstrecke“ ein krabbelbaren Tausendfüssler, wofür sich die Kiga-Leiterin Edeltrud Mackert recht herzlich bedankte.

Bürgermeister Roland Burger und Kommandant Bernd Mackert nahmen dann die Ehrung langjähriger Feuerwehrleute vor und übereichten Ehrenurkunde und Präsent an Heinrich Kirchgeßner für 65 Jahre, Hans Scheuermann 55 Jahre, Franz Schwing 50 Jahre, Günter Ellwanger und Edgar Kern für 40 Jahre.

Bürgermeister Roland Burger, unterstrich in seiner Ansprache die Notwendigkeit einer gut funktionierenden und ausgebildeten Feuerwehr, die heute neben der Brandbekämpfung, bei Verkehrsunfällen, Naturkatastrophen, bei Sturm und Hochwasser und vielerlei anderen Ereignissen im Einsatz sind. Für ihren ehrenamtlichen Dienst an den Mitmenschen verdienen die Feuerwehren Respekt und Hochachtung. In seinen Dank den er namens der Stadt aussprach schloss er alle Feuerwehrleute ein, die in den 75 Jahren hier in Hettingen getreu dem Motto "Gott Zur Ehr - dem Nächsten zur Wehr" sich zum Wohle der Allgemeinheit eingesetzt haben. Mit einem "Glück auf" für die nächsten Jahre schloss Bürgermeister Roland Burger seine Ausführungen.

Auch Ortsvorsteher Volker Mackert, der auch als Vertreter der örtlichen Vereine sprach, sowie Kreisbrandmeister Jörg Kirschenlohr würdigten den Einsatz der Feuerwehr, und dankten für die Bereitschaft sich für die Mitmenschen in vielfältiger Weise rettend und helfend an die Seite zustellen. Nach dem musikalisch umrahmten „Lied für badische Feuerwehren“ bedankte sich Kommandant Bernd Mackert bei allen Mitwirkendendes gelungenen Festabends, und lud zum sehr gemütlichen Teil des Abends ein. Eine sehr interessante Bildschau, über 75 Jahre Hettinger Feuerwehr arrangiert von Jugendwart Jürgen Müller rief bei den Zuschauer Erinnerungen an viele Ereignisse der Hettinger Feuerwehr wach.

Text: Karl Mackert | Bilder: Zacharias Müller

 

© www.feuerwehr-nok.de | 2007-2017