Suchen

Schneller informieren...

Banner
Banner

Abonnieren & weitersagen

Aktuelles von den Feuerwehr
Einsätze im Neckar-Odenwald-Kreis
AddThis Social Bookmark Button
Am Rande des Abgrunds

Lehrgang Absturzsicherung in HardheimHardheim | Bei teilweise tropischen Temperaturen fand an zwei Wochenenden die Ausbildung zur „Absturzsicherung und einfache Rettung aus Höhen und Tiefen“ in Hardheim statt. Unter der Leitung von Lehrgangsleiter Thomas Eiler (Hardheim), unterstützt von den beiden Ausbildern Michael Grimm (Hardheim) und Peter Hartmann (Walldürn) wurden zwölf Einsatzkräfte ausgebildet.

Die Teilnehmer kamen von den Feuerwehren Hardheim, Hassmersheim und Walldürn sowie vom DRK Hardheim. Zum Lehrgangsabschluss bedankte sich Thomas Eiler zunächst für das Engagement bei allen Beteiligten. Bürgermeister Volker Rohm schloss sich den Worten von Thomas Eiler an und dankte ebenso allen für die Bereitschaft und Teilnahme. Er sprach von den hohen Anforderungen an die Feuerwehrleute und die Notwendigkeit deren körperlicher Fitness, die ihnen bei manchen außerordentlichen Bedingungen abverlangt werde.

Zudem zollte er der ständig erwarteten Bereitschaft zu ehrenamtlichem Einsatz für den Nächsten Respekt und Anerkennung und wünschte immer eine gesunde Heimkehr bei den notwendigen Einsätzen. Feuerwehrkommandant Martin Kaiser ließ kurz Revue passieren, wie die qualifizierte "Absturzsicherung" vor einigen Jahren entstand. Bei diesem Lehrgang wurden erstmalig bei der Feuerwehr im Neckar-Odenwald-Kreis drei Einsatzkräfte des örtlichen DRK mit ausgebildet.

Bedauerlicherweise ist die Ausbildung immer noch nicht geregelt an der LFS Bruchsal möglich und so müssen auch die Kommunen für die Ausbilder doppelt in die Taschen greifen, zum einen zum Lohnkostenausfall, aber auch noch zur Zahlung von Lehrgangskosten bei Firmen.

Klaus Farrenkopf vom örtlichen DRK zeigte sich ebenso über die gemeinsame Ausbildung sehr erfreut, ehe Kreisbrandmeister Jörg Kirschenlohr die Übergabe der Urkunden vornahm, verbunden mit der Anerkennung der erbrachten Leistungen, insbesondere bei den Temperaturen in den vergangenen Tagen. Er wies darauf hin, dass die Teilnahme der Mitglieder des DRK-Ortsvereines mit dem Innenministerium im Vorfeld abgeklärt worden sei und dort begrüßt und zugestimmt wurde.

Die Teilnehmer waren: Yvonne Greulich, Michael Seyfried (Freiwillige Feuerwehr Hardheim), Jochen Eisenhauer – Pfeiffer, Patrick Hefner, Daniel Trabold (DRK – Ortsverband Hardheim), Thorsten Beck, Heinz Graef, Roland Heck (Freiwillige Feuerwehr Haßmersheim und Florian Gramlich, Alexander Isele, Andreas Kopp, Manuel Seyfried (Freiwillige Feuerwehr Walldürn).

 

© www.feuerwehr-nok.de | 2007-2017