Suchen

Schneller informieren...

Banner
Banner

Abonnieren & weitersagen

Aktuelles von den Feuerwehr
Einsätze im Neckar-Odenwald-Kreis
AddThis Social Bookmark Button
Führungskräfte-Fortbildung im Landkreis

Forbildung für FührungskräfteElztal-Neckarburken. Geballtes Feuerwehrwissen von ausgewiesenen Experten erhielten über 120 Feuerwehrführungskräfte des Neckar-Odenwald-Kreises während einer Fortbildung Ende November im Dorfgemeinschaftshaus in Elztal-Neckarburken.

Eröffnet wurde das gemeinsame Seminar des Kreisfeuerwehrverbandes und des Landkreises, zu dem alle Kommandanten und Abteilungskommandanten, deren Stellvertreter sowie Zug- und Gruppenführer wie auch Kreisausbilder vom eingeladen waren, von Kreisbrandmeister Jörg Kirschenlohr. Er hieß neben den Teilnehmern ganz besonders Landrat Dr. Achim Brötel, den Bezirksbrandmeister des Regierungspräsidiums Karlsruhe Jürgen Link, den Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbands Andreas Hollerbach mit seinem Stellvertreter und die stellvertretenden Kreisbrandmeister Erich Wägele, Helge Krämer, Thomas Link und Frank Fischer willkommen.

Landrat Dr. Brötel begrüßte es in seinem Grußwort ausdrücklich, dass ein übergreifendes Seminar für alle Führungskräfte erstmals im Kreis stattfinde. Die Notwendigkeit solcher Seminare stehe aufgrund der oft hochkomplexen Aufgaben im Einsatz außer Frage. Als erster Referent sprach Jürgen Link zur Bereitstellung und Entsorgung von Löschwasser, was, auch unabhängig von der Katastrophe an der Jagst in diesem Sommer, ein für die Feuerwehr zentrales Thema sei. Nicht weniger relevant für die Seminarteilnehmer war der Vortrag von Christoph Slaby, dem Leiter des Bereichs Einsatztaktik und Führung an der Landesfeuerwehrschule, zu rechtlichen Grundlagen im Einsatz, die er anhand praktischer Beispiele erläuterte. Dieses Wissen sei das Handwerkszeug eines jeden Einsatzleiters, so Slaby. Das Brandschutzkonzept aus Sicht der Feuerversicherung erläuterte dann Brandschutzingenieur Michael Stuber, bevor Andreas Hollerbach über Neuigkeiten des Feuerwehrverbandes Neckar-Odenwald-Kreis sprach.

Im zweiten Teil des Seminars stellte Polizeidirektor Helmut Wacker von der Verkehrspolizei Weinsberg die Verkehrspolizei vor und unterstrich die gute Zusammenarbeit mit den Feuerwehren, die ein Garant für eine reibungslose Hilfe bei Schadensereignissen sei. Schließlich stand noch die Arbeitssicherheit in einem Vortrag von Forstamtsrat Bernhard Knörzer im Mittelpunkt, in dem er den Führungskräften konkrete Entscheidungshilfen gab.

Kreisbrandmeister Kirschenlohr berichtete abschließend über die aktuellen Themen der Feuerwehren im Landkreis und gab die Weiterbildungsveranstaltungen für das Jahr 2016 bekannt. Sein Dank galt dem Kreisfeuerwehrverband als Mitveranstalter, Erich Wägele als Verantwortlichem für die Aus- und Weiterbildungen und Landratsamtsmitarbeiterin Sabine Friedel für die Organisation sowie der Freiwilligen Feuerwehr Elztal, Abteilung Neckarburken, für die Bewirtung.

Text: Pressestelle des Landratsamtes | Bild: Martin Kaiser

 

© www.feuerwehr-nok.de | 2007-2017