Suchen

Schneller informieren...

Banner
Banner

Abonnieren & weitersagen

Aktuelles von den Feuerwehr
Einsätze im Neckar-Odenwald-Kreis
AddThis Social Bookmark Button
Teilnahme an internationaler Ausbildung

IFRTHardheim | Angehörige der Feuerwehr Hardheim nahmen vom 23. bis 25. September an der zweiten Auflage der H.O.T-DAYS (erstmalig 2014) teil. Diese fand auf dem Übungsgelände von International Fire and Rescue Training I.F.R.T in Külsheim statt.

Nach der erfolgreichen Auftaktveranstaltung in 2014 war allen Beteiligten klar, dass dieses Ausbildungsformat unbedingt erhalten bleiben sollte. Während der drei Tage spielte der internationale Erfahrungsaustausch rund um die Thematik "Brandbekämpfung" eine zentrale Rolle. Dabei hatten die Teilnehmer die Möglichkeit einen Einblick in die Techniken und Taktiken der amerikanischen Feuerwehren zu erlangen und dies mit fundiertem Hintergrundwissen. Für diese Aufgabe standen sechs Ausbilder aus den USA bereit, die sich dieser Thematiken mit Herzblut angenommen haben.

Sicherlich sind nicht alle Vorgehensweise und Praktiken mit den deutschen Dienstvorschriften vereinbar, jedoch konnten die Teilnehmer sehr viele Informationen mitnehmen, auch durch die Gespräche mit den aus ganz Deutschland angereisten Teilnehmern. Die Ausbildung begann bereits am Freitag Abend mit Theorieunterricht und setzte sich über das komplette Wochenende am Samstag und Sonntag mit Praxisteilen fort.

Am Anreisetag begann die Veranstaltung nach einem Begrüßungs-Barbeque am frühen Abend zunächst für alle Teilnehmer mit drei Vorträgen von Cody Trestail (The Mission: „ME and THEM), Andrew Starnes (Taktischer Einsatz Von Wärmebildkameras/Tactical TIC und  Prof. Dr. Michael Reick (Aktuelles aus der Brandschutzforschung und die Auswirkungen auf die Einsatzpraxis).

Themenschwerpunkten der Praxisausbildung waren: Taktischer Einsatz der Wärmebildkamera unter realen Einsatzbedingungen, Schnelle Suche und Rettung von vermissten Personen realen Einsatzbedingungen, Retten von Verletzten über tragbare Leitern sowie Einsatz von tragbaren Leitern, Schnelles Eindringen, Suchen und Rettung von vermissten Personen, Gewaltsames Türöffnen, Rettung eines verunfallten Kameraden

Die Veranstaltung beruhte auf einem „Non Profit“-Gedanken. Die H.O.T-DAYS verfolgen zwei grundlegende Gedanken: Zum einen soll diese Veranstaltung den internationalen Erfahrungsaustausch fördern und einen fundierten Einblick in die Techniken und Taktiken anderer Länder geben. Zum anderen soll diese Veranstaltung aber auch einen karitativen Gedanken haben. Der Gewinn wird einer Organisation gespendet, die kranke Kinder und ihre Angehörigen betreut.

 

© www.feuerwehr-nok.de | 2007-2017