Suchen

Schneller informieren...

Banner
Banner

Abonnieren & weitersagen

Aktuelles von den Feuerwehr
Einsätze im Neckar-Odenwald-Kreis
AddThis Social Bookmark Button
Ehrungen in Mörtelstein

Ehrungen in MörtelsteinMörtelstein | Letztmalig im "alten" Schulungsraum trafen sich Feuerwehrmänner und -frauen der Abteilungswehr Mörtelstein zur Jahreshauptversammlung. Abteilungskommandant Frank Streib begrüßte neben den Mitgliedern der Einsatz- und Altersabteilung sowie der Jugendwehr, Bürgermeister Achim Walter, Andreas Henn vom Ordnungsamt, den stellv. Kreisbrandmeister Erich Wägele, Gesamtkommandant Bernd Häring sowie seine Kommandantenkollegen aus Obrigheim und der KWO-Werkfeuerwehr.

In seinem Rechenschaftsbericht für das Jahr 2016 berichtete Abteilungskommandant Streib über 30 Einsätze, davon elf Unwettereinsätze, sowie 21 Übungseinheiten. Die aktuelle Mannschaftsstärke liegt bei 16 Aktiven; der Alterswehr gehören fünf Kameraden an. Streib informierte die Versammlung, dass nach der Fertigstellung des Umbaus an der Sporthalle Mörtelstein auch die Abteilungswehr die neuen Räumlichkeiten nutzen wird. Für die stets gute Zusammenarbeit bedankte er sich bei seinen Feuerwehrkameraden, bei der Gesamtwehrführung, bei der Gemeindeverwaltung, bei Bürgermeister Achim Walter, beim Kernkraftwerk Obrigheim sowie bei der Kreisfeuerwehrführung.

Die Mörtelsteiner Jugendgruppe umfasst neun Jugendliche und wird von Jürgen Flicker und Udo Engelhardt geleitet. Die Jugendlichen absolvierten 20 Übungen, beteiligten sich mit einer Schauübung am Mörtelsteiner Brunnenfest, halfen bei der Maibaumaufstellung in Obrigheim und beim Martinsumzug mit und führten eine Christbaumsammelaktion durch. Neue Uniformen wurden bestellt und werden bald an die Jugendlichen verteilt.

Über die Finanzlage der Kameradschaftskasse informierte Jürgen Streib und wurde durch den Kassenprüfungsbericht von Gerhard Senk und Michael Druck entlastet. Schriftführerin Tamara Müller ließ die gesellschaftlichen Aktivitäten der Mörtelsteiner Feuerwehr Revue passieren: Das Brunnenfest in der Ortsmitte war gut besucht, man beteiligte sich wieder am Kinderferienprogramm der Gemeinde und der Kameradschaftsabend der Obrigheimer Gesamtwehr fand in der Asbacher Mehrzweckhalle statt.

Die gute und schnelle Zusammenarbeit der Gesamtwehr zeigte sich wieder bei den letztjährigen Unwettereinsätzen sowie bei einem Schwelbrand mit Wasserrohrbruch in der Gemeinschaftsschule Obrigheim, so Gesamtkommandant Bernd Häring. Für das laufende Jahr sind zwei Alarmübungen der Gesamtwehr geplant.

„Brandschutz und Gefahrenabwehr sind zentrale Aufgaben einer Gemeinde. Wir als Gemeinde können uns auf unsere Feuerwehren in allen Teilorten verlassen“, so Bürgermeister Achim Walter. Er lobte ausdrücklich die gute Zusammenarbeit zwischen den Abteilungswehren sowie mit der Gemeindeverwaltung. Sehr erfreut zeigte sich das Gemeindeoberhaupt über die Entscheidung, einen hauptamtlichen Feuerwehrgerätewart einzustellen.

Die Grüße des Kreisbrandmeisters Jörg Kirschenlohr überbrachte der stellv. Kreisbrandmeister Erich Wägele und bedankte sich bei allen Aktiven für ihren ehrenamtlichen Einsatz zum Wohle der Bürger sowie beim Obrigheimer Gemeinderat und Bürgermeister Achim Walter für das vorbildliche Gesamtkonzept. Den Überlegungen einer Zentralisierung der Leitstellenstandorte in Baden-Württemberg, insbesondere der Auflösung der Leitstelle in Mosbach, erteilte er eine deutliche Absage.

KWO-Werkfeuerwehrkommandant Ludwig Backfisch überbrachte die Grüße der Kraftwerksleitung und kündigte an, dass das Kernkraftwerk Obrigheim auch künftig die Obrigheimer Abteilungswehren unterstützen wird.

Im Rahmen der Jahresversammlung wurde Jürgen Streib für 25 Jahre ehrenamtlichen Feuerwehrdienst mit dem Feuerwehrabzeichen in Silber des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet. Befördert wurde Martin Salomo zum Oberfeuerwehrmann und Pascal Streib sowie Philipp Dojwa (Abteilung Obrigheim) zum Feuerwehrmann. Traditionell per Handschlag wurde Frederik Wolf von der Jugendwehr in die Einsatzabteilung aufgenommen.

Im Rahmen der Jahresversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Abteilung Mörtelstein wurde Jürgen Streib (Bildmitte) für 25 Jahre ehrenamtlichen Feuerwehrdienst mit dem Feuerwehrabzeichen in Silber des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet. Beförderungen erhielten Martin Salomo zum Oberfeuerwehrmann und Pascal Streib sowie Philipp Dojwa (Abteilung Obrigheim) zum Feuerwehrmann. Frederik Wolf wurde in die Hauptwehr aufgenommen. Zu den ersten Gratulanten gehörten der stellv. Kreisbrandmeister Erich Wägele (rechts), Bürgermeister Achim Walter (links), Gesamtkommandant Bernd Häring (2. von rechts) sowie die Verantwortlichen der Mörtelsteiner Wehr, Frank Streib (2. von links) und Jürgen Flicker (3. von rechts).

Text und Foto: Achim Haag

 

© www.feuerwehr-nok.de | 2007-2017