Suchen

Schneller informieren...

Banner
Banner

Abonnieren & weitersagen

Aktuelles von den Feuerwehr
Einsätze im Neckar-Odenwald-Kreis
AddThis Social Bookmark Button
13-08-06 | Brand durch Blitzschlag

Gerichtstetten | Zu einem Brandeinsatz in Gerichtstetten, Helmstheimer Hof wurden am 06.08.2013 gegen 17:20 Uhr zunächst die Abteilungen Gerichtstetten und Hardheim alarmiert.

Unklare Lage in einem Dachgeschoss mit gelagertem Stroh nach einem möglichen Blitzeinschlag mit einhergehender Rauchentwicklung war die zur Alarmierung gemeldete Lage. Nach Einsatzabbruch an einer Einsatzstelle in der Nähe von Riedern (Landkreis Miltenberg) fuhren von dort ELW1 und LF16-1 der Abt. Hardheim die Einsatzstelle an. Aus Hardheim kam zu den Kräften aus Gerichtstetten (TSF 8 + TSA 8) noch die Fahrzeuge DLK, TLF16, LF16-2, LF 8 und MTW.

Aufgrund der zu Beginn an unklaren Lage, sowie der doch weiteren Anfahrt zu diesem Gehöft und einer evtl. Notwendigkeit zum Aufbau einer größeren Wasserversorgung an die Einsatzstelle wurden vorsorglich noch der SW2000 und die DLK aus Buchen angefordert. Ergänzt wurde dies mit der Alarmierung für die Abt. Schweinberg, Bretzingen und Erfeld (jeweils TSF 8) um ggf. mit Pumpen und Atemschutzgeräteträgern zu unterstützen.

Die Abt. Walldürn wurde für Hardheim aktuell als Ersatzalarmierung für evtl. weitere Einsätze in der ILS hinterlegt. Ebenso war Walldürn für den DLK-Einsatz für den Bereich Hardheim und Buchen in dieser Zeit hinterlegt.

Nach ersten Maßnahmen erfolgte eine Besprechung mit den eingesetzten Führungskräften und es wurde eine Abschnittsbildung sowie eine Kommunikationsstruktur mit Kanalzuweisungen für die einzelnen Abschnitte und einem Führungskanal festgelegt. Ebenso wurde ein Bereitstellungsraum für die Reservekräfte festgelegt und ergänzende eine verantw. Führungskraft für diesen und für die Führungsgruppe festgelegt. Die örtliche Führungsgruppe kam am ELW 1 der Abt. Hardheim, mit Einsatzkräften abteilungsübergreifend zum Einsatz.

In der Summe wurden somit 5 Einsatzabschnitte, ergänzt durch das DRK (SEG Hardheim) festgelegt, welche beide primäre Einsatzseiten absicherte.

Nach öffnen der Dachhaut über die DLK Hardheim, sowie dem Innenangriff durch 2 AGT-Trupps, welche mehrmals getauscht wurden, konnte der Brandherd lokalisiert werden; das Stroh wurde teilweise ausgeräumt. Nach ergänzender Prüfung mit einer Wärmebildkamera konnte davon ausgegangen werden, dass keine Brandnester mehr vorhanden waren.

Eingesetzte Kräfte: FF Hardheim: ELW1, LF16-1, DLK, TLF16, LF16-2, LF8, MTW (Hardheim), TSF8 und TSA8 (Gerichtstetten), TSF8 (jeweils Schweinberg, Erfeld, Gerichtstetten); FF Buchen - Abt. Stadt: DLK, SW2000, ELW, KdoW; DRK: SEG Hardheim, RTW Hardheim (zeitweise); Energieversorger; stellv. KBM T. Link; BGM H. Fouquet

Text: Feuerwehr Hardheim | Bilder: Feuerwehr Buchen & Feuerwehr Hardheim

In der Tagespresse:

Bericht und Bildergalerie der Fränkischen Nachrichten

 

© www.feuerwehr-nok.de | 2007-2017